Planung und Montage

Eine Tropf-Blumat-Anlage verwirklichen

Für die Zusammenstellung der notwendigen Materialien lässt sich eine gewisse Planung nicht umgehen. Zunächst muss der Wasseranschluss mit folgenden Möglichkeiten geklärt werden:

A: Druckreduzierer

Der zum System gehörende Druckreduzierer am Wasserhahn reduziert den Druck im Seriengerät auf 1 bar bei einem Vordruck von max. 6 bar (abweichende Drücke auf Anfrage). Damit können 250 Tropfstellen auf ca. 60 m Zufuhrschlauch versorgt werden, bei mittigem Anschluss auch nach beiden Seiten 250 Tropfstellen. Die Tropfstellen können bis 4 (6) m höher oder bis 3 m tiefer als der Druckreduzierer liegen. Seine Anschlüsse:  ¾ Zoll Innengewinde für den Wasserhahn + direkter Anschluss des 8 mm-Zufuhrschlauches mittels Klemmverschraubung gegenüberliegend.

Der Wasserhahn ist in der Saison ständig geöffnet, im Winter muss der Druckreduzierer frostfrei aufbewahrt werden. Wird der Wasserhahn irrtümlich längere Zeit zugedreht (ab 1 Tag und länger) müssen die Tropf-Blumat neu befüllt werden; Pflanzen vorher gründlich gießen! Zwischen Druckreduzierer und Wasserhahn wird gern ein Dreiwege-Verteiler montiert, um damit am Wasserhahn weitere Anschlüsse zu ermöglichen.

B. Hochbehälter

Mit dem Hochbehälter wird ein Druck mit der statischen Wassersäule erzeugt. Optimal wäre ein Druck von 200-300 cm Höhenunterschied oder mehr, was nur selten gegeben ist – Hanglage, Garagendach, Dachboden. Das Minimum zwischen Tropf-Blumat und Wasserspiegel liegt bei 70-100 cm, unter 50 cm ist eine Funktion nicht mehr gesichert.
Ein zu niedriger Druck verursacht mangelhafte Versorgung und evtl. im Sommer Verstopfung durch nicht weiter transportierte Luftblasen.
Eine Wassersäule von ca. 100 cm kann 30 Tropf-Blumat auf 20 m Zufuhrschlauch versorgen, oder alternativ ca. 40 Tropf-Blumat auf 10 m Zufuhrschlauch. Eine größere Versorgung von mehr Tropfern erfordert eine höhere Wassersäule (mehr Druck) oder einen größeren Zulaufschlauch (½ Zoll Gartenschlauch) oder die Verteilung auf mehrere Zufuhrschläuche mit je einem separaten Behälteranschluss.
Behältergröße, das resultierende Gewicht und die Anbringung sind häufig Erschwernisse. Tipp: ein stabiles Regal bringt Höhe und die Lagerung für den Behälter. Eine Mindestgröße ist eventuell das Volumen von 20 Liter – möglichst Menge beim vorigen Gießen von Hand ermitteln!
Zudem sollte der Behälter dunkel sein, um damit die Algen zu minimieren, und die Öffnung darf nicht zu klein sein für Montage und Reinigung.

C. Pumpe

Die Versorgung mit einer Pumpe ist möglich, jedoch nur unter der Voraussetzung, dass in der Tropf-Blumat-Anlage ständig Wasserdruck anliegt, eventuell mit nur kurzer Unterbrechung. Geeignet ist dafür ein Hauswasserwerk mit einem Membranbehälter als Druckpolster und einem Druckwächter, der bei Druckabfall die Pumpe wieder einschaltet. Für die Blumat-Anlage haben diese Pumpen eine viel zu große Leistung, deshalb in jedem Fall Druckreduzierer am Pumpenausgang anschließen.
Die MiniPumpControl (MPC) ist eine Steuerung für eine spezielle Kleinpumpe, die passend zur Tropf-Blumat-Anlage ca. 1 bar Druck und ca. 90 l/Stunde liefert, was auch für größere Anlagen ausreichend wäre. Sie ist eine Langzeitpumpe, geeignet für Dauerbetrieb, und als Tauchpumpe sehr leise und damit ‚balkon- oder terrassentauglich‘.  Sie wird ganztags im Takt gesteuert, wobei die Pausen nie länger als 30-40 min pro Stunde sein dürfen, damit der Tropf-Blumat ohne Wasserdruck nie zu lange geöffnet ist.
Planung

Bild vergrößern

DIE NÄCHSTEN SCHRITTE: TROPFER PLATZIEREN UND LEITUNGEN VERLEGEN

gar nicht so schwierig wie es anfänglich scheint!

Grundregel: Jede herangewachsene Pflanze im Beet oder jeder Topf bis 20 cm Durchmesser bekommt 1 Tropf-Blumat, größere Pflanzen im Beet bekommen 2-3 Tropf-Blumat oder Tropfer (siehe auch ‚Verteiltropfer‘)

Regel Kübelpflanzen oder größere Pflanzen im Beet:
 
Ø Kübel Tropf-Blumat
25 – 30 cm 1-2 *
35 – 40 cm 2-3 *
45 – 50 cm 3-4 *
 
* auch die Pflanzengröße und ihr individueller Bedarf sind wichtige Kriterien für die Anzahl
* bei sehr durchlässigem Substrat (Granulat) jeweils 1-2 Tropfer mehr einplanen Kübel ab Ø 30 cm: bevorzugt wird hier Tropf-Blumat Maxi, weil er intensiver bewässert.
 
Regel Balkonkasten-Pflanzungen (Breite des Kastens 15-20 cm):
 
Kastenlänge Tropf-Blumat
100 cm 4-5 *
80 cm 3-4 *
60 cm 2-3 *
 
* bei sehr durchlässigem Substrat gilt eher die jeweils letzte Anzahl der Tropf-Blumat.
 
Beim Verlegen der Schläuche wird zunächst der 8 mm-Zufuhrschlauch entlang der Strecke ausgelegt, an der die Pflanzen zur Bewässerung platziert sind, maximale Länge ca. 60-70 m. Eine versteckte Verlegung ist dabei oft die Absicht, allerdings sollte er nicht zu weit vom Bewässerungsobjekt entfernt sein, damit der 3 mm-Tropfschlauch nicht zu lang wird – maximal ca. 1 m, besser kürzer. Der Grund: lange Tropfschläuche verstopfen leichter oder können auch von außen beschädigt werden (Tierverbiss). Alternativ wird der Zufuhrschlauch bis an die Pflanzen herangeführt, auch mit Abzweigungen, um nur ca. 20-40 cm Tropfschlauch für den Anschluss und die Durchführung am Tropf-Blumat zu benötigen. (Skizze)

Anschlüsse: die Standard-Verlegung sieht vor, dass jeder Tropf-Blumat mit einem ‚T-Stück‘ (8-3-8 mm) angeschlossen wird – Zufuhrschlauch durchschneiden, T-Stück einsetzen. Der Tropfschlauch führt von hier zum Tropf-Blumat. Um zu viele abgehende Tropfschläuche zu vermeiden, können an einem T-Stück bis ca. 6-7 Tropf-Blumat angeschlossen werden, wenn der Tropfschlauch zum Beispiel im Gefäß mit ‚Mini-Abzweigern‘ (3-3-3 mm) verzweigt wird (siehe Skizze).

Wenn die Anlage mit Hochbehälter versorgt wird und besonders bei niedrigem Druck, sollten viele Verzweigungen sowohl im Zufuhrschlauch aber besonders im Tropfschlauch unbedingt vermieden werden, es ist dann doch die Standard-Verlegung zu bevorzugen.


 Planungsbeispiel als PDF


Weitere Informationen, wie eine Tropf-Blumat-Anlage aufgebaut werden kann, können Sie auf bambachgbr.de unter https://www.bambachgbr.de/blumat/blumat-tropf-system/planung/ finden.


Als Einstieg in Tropf-Blumat sind gut unsere Komplettsets geeignet. Diese können Sie dann später problemlos erweitern. Alle Tropfer, Schläuche oder anderes Zubehör können Sie einzeln kaufen.

1 bis 3 (von insgesamt 3)